Sonntag, 17. Juni 2012

ich zähl die tage, sekunden, und die stunden

Ganz egal, was gestern war, was morgen wird. Weil wahre Liebe niemals stirbt. Ich habe dich gesucht, unter tausenden, und gefunden. Kann mir vorstellen, dass du von mir gehst. Du bist der tollste Mensch auf Erden, du bist mein Licht im Herz. Ich verspreche es, die Sonne geht auf, wenn du lächelst. Und hätte ich nichts, würde ich rausgehen und betteln. Wärst du nicht da, würde ich am Hass erblinden. Und bis ans Ende dieser Zeit folg ich dir, bis zum letzten Atemzug, denn du bist meine Luft, meine Lösung. Glaub mir, ich wäre so gern wie du. Ich bin so blind vor Liebe, dass jeder Fehler in der Perfektion schimmert. Ohne dich hätte ich die alten Narben nicht vergessen können und durch diese Hölle des Alltags zu schlendern. Ich habe mich geirrt, weil echt Liebe niemals stirbt. Warst in guten und schlechten mir nah, ich schätze dich. Die Feuerleiter, wenn mein hausbrennt. Wärst du nicht da, würde ich denken mein Schicksaal wär gegen mich. Ich will keine Tage und Sekunden zählen, du fängst mich auf und holst mich aus dem tiefsten Loch, dem ich blind vertrau. Durch dich vergesse ich meine alten Taten. Ich will nur das du bei mir bist.

Keine Kommentare: